Lames

Paradigmata Utopia now Lecture

utopia now?
(mit Clara John)
Vom (Nicht-) Ort des guten Lebens, seinem vermeintlichen Tod und der politischen Notwendigkeit utopischen Strebens.

Utopien sind im klassischen Verständnis meist als nicht-existente und unerreichbare Orte des guten Lebens konzeptualisiert worden. Diese Deutung ist jedoch keine zwingende - Utopien können vieles sein und bewirken. Vor allem ist ihre Unerreichbarkeit nicht so eindeutig wie häufig suggeriert. Präsentiert wird ein Argument, das utopisches Denken und Handeln anstatt im statischen Moment in der Bewegung lokalisiert und so andere Möglichkeiten für soziale und politische Dynamiken eröffnet.

Unable to complete this request due to an error. - Error has been logged.